Liste Kurz/ FPÖ beschließen strengen Sparkurs

kschneider2991 / Pixabay

Bei 81% Staatsverschuldung, will man auf 70% oder gar 65% abspecken.

Die Koalitionsverhandler von ÖVP und FPÖ haben in der Nacht auf Samstag die Zwischenberichte aus den Verhandler-Fachgruppen besprochen und dabei eine „Zwischeneinigung“ erzielt. Dabei wurden einige Ziele – etwa das Erreichen eines strukturellen Defizits von 0,5 Prozent des BIP für 2018/2019 – außer Streit gestellt. Konkret ausgearbeitet werden sollen die Ziele nun von den zuständigen Fachgruppen.

Geringere Steuer- und Abgabenquote

Außerdem bestehe Konsens, zur Entlastung der Arbeitnehmer, Familien und der Wirtschaft, die Steuer- und Abgabenquote von 43,2 in Richtung 40 Prozent zu senken, hieß es. Einig sind sich die Verhandler laut Auskunft der Parteien auch darüber, die Anzahl der Sozialversicherungen zu reduzieren. Konkrete Vorschläge dazu gab es nach der Verhandlungsrunde noch nicht, derzeit würden dazu mehrere Modelle geprüft, hieß es.

Was alles gehen wird?
Wir werden auf alle Fälle Augen machen.

Hier mehr dazu

Der Standard berichtet folgendes

Koalition: Nächtliche Verhandlungen mit „Zwischeneinigung“

Hier mehr dazu

Wir sollten die Sprüche von der FPÖ nicht vergessen. Der ROT Schwarze Speck muss weg! Den 3 nicht zum ersten machen! Weg mit dem Speck. Das ist Unfair. Wenn sie es nicht können, mache ich es für sie. Und so weiter und fort!

Strache der sich jetzt scheinbar mit dem Schwarzen Speck verbündet! Heißt es jetzt Blau/ Türkis;er Speck?

Oder Türkis/ Blauer Speck?

Aktuell: Staatsschulden der Republik Österreich: Schuldenuhr