Missbrauchs Vorwürfe: Können so viele Männer Schweine sein?

cocoparisienne / Pixabay

Als Außenstehender ist man nicht mehr in der Lage zu erkennen, was ist wahr, was unwahr?

So viele Missbrauchs Themen, in allen Gesellschaftsschichten: Sind die Menschen solche Schweine?

Das Unbehagen bei all dem Lesen ist schwer. Wem kann man überhaupt noch trauen?

Es wird vielen so gehen: Sie fühlen sich höchst verunsichert.
Mir geht es auch so. Ich will hier niemanden an den Pranger stellen.

Das ganze verselbstständigt sich immer mehr.
Die Vorwürfe werden immer größer. Ich will auch nicht sagen. Das stimmt alles nicht.

Ich stelle mich auf keine Seite.
Es ist schwer Worte zu finden, deshalb lasse ich die Leser einfach hier die Links lesen.

Für Missbrauchte ist es schwer genug mit dem Trauma zu leben.
Für Täter? Auch ihr Leben ändert sich mit jeder Meldung die in die Öffentlichkeit kommt.

Vieles wird bereits verjährt sein vor Gericht, aber nicht für die Medien.

Hier mehr dazu.

Hier mehr dazu

Missbrauchsvorwürfe gegen Kahr: „Warum sollte er so einfach davonkommen?“

Werdenigg: „Aus einem Schneeball wurde eine Lawine“