Mordanklage gegen WEGA Beamten der alte Frau erschossen hat

Gewalt
Foto:zib

Ermittlungen eingestellt: Es gibt keine Mordanklage:

Das „Opfer“ hat selbst Schuld: Staatsanwaltschaft billigte Beamten gerechtfertigte Notwehr zu – Psychisch beeinträchtigte 67-Jährige soll mit Küchenmesser auf WEGA losgegangen sein.

Umschreibung: Psychisch beeinträchtigt, es kommt aber aufs Gleiche heraus: Freispruch, die Frau kann nichts mehr sagen.

Genau so schaut es aus: Deshalb können viele dem Rechtsstaat nicht vertrauen. Und deshalb suchen viele die psychisch beeinträchtigt sind keine Hilfe, sondern drohen irgendwann durchzudrehen oder es zu schaffen, in dem diese nicht aufhören andere zu informieren, nach dem möglichen warum.

Es geht nicht um den Freispruch für den WEGA Beamten: Es geht um viel mehr. Es geht um eine Gesellschaft, es geht um Freiheit jedes einzelnen, damit es so weit erst gar nicht kommt. Aber wenn kein Vertrauen in den Rechtsstaat besteht, sondern bis hin zum Ekel und Angst, wird man immer kränker und kränker.

Die Gesellschaft spielt so lange mit, bis diese selbst Opfer von dem Staat wird, oder jemand aus Rache noch mehr Schaden anrichtet. Das Buch RACHE von Reinhard Haller, sollten auch die lesen, die sich höchste des Staates nennen.

Die Fälle sprechen Bände, jeder Formfehler wird aber von der Justiz schwer geahndet und will wohl Missverstanden werden, Zensur und Strafen sind oberstes Gebot, wenn man nicht jedes Wort sorgsam auf die Goldwaage legt.

Keine Mordanklage, Sie war psychisch krank.

Wien. Im Fall einer am 5. Jänner 2021 von der Polizei in ihrer Wohnung in Wien-Hietzing erschossenen Pensionistin hat die Staatsanwaltschaft die Ermittlungen eingestellt. Das teilte Behördensprecherin Nina Bussek am Freitag auf APA-Anfrage mit. Damit ist klar, dass der Beamte, der den tödlichen Schuss abgegeben hat, strafrechtlich nicht zur Verantwortung gezogen wird.

Archiv: 21. 3. 2021

Jetzt lautet die Anklage auf Mord, jener Beamte der die 67-jährige Frau in deren eigener Wohnung erschossen hat, ist jetzt wegen Mordes angeklagt und muss sich vor Gericht verantworten.