Mostviertel Hochwasser erste Todesfälle

Foto: Hans / Pixabay License

Absoluter Ausnahmezustand in weiten Teilen Österreichs, schreibt die Kronen Zeitung.

Auf Twitter regt man sich über die lachenden Politiker während der Katastrophe so auf. Und auf die Reden: “Uns hat nie jemand geholfen einst betroffene, im Gegenteil noch weitere Steine in Weg gelegt durch Behörden und Ämter. Angeschaut wie aussätzige wurden wir, schreiben betroffene auf Twitter, weil wir überlebten und Hilfe brauchten”?

Die Menschen sehen sich immer mehr verhöhnt von Politikern, Ämtern, auf Twitter lassen viele ihrer Wut freien Lauf.

Quelle, Zitat, ORF: Ein lachender Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) beim Besuch im vom Unwetter heimgesuchten Nordrhein-Westfalen hat empörte Reaktionen ausgelöst. „Ich bin wirklich sprachlos“, so SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil gestern auf Twitter und verlinkte auf ein im Internet kursierendes Video.

Untragbar meinen viele:

Quelle; Zitat, Kronen Zeitung: Weiterhin absoluter Ausnahmezustand im Großteil Österreichs: Nachdem die Unwetter am Samstagabend vor allem Hallein und Mittersill in Salzburg sowie Kufstein in Tirol getroffen und für massive Überflutungen gesorgt hatten, spitzt sich die Lage nun eher im Osten des Landes zu. Die Donau erreichte in Niederösterreich die Hochwasser-Warnstufe, die Pegel von Inn und Salzach steigen bedenklich, und auch die Ybbs schwillt rasant an. Für zwei Orte im Bezirk Amstetten wurde Zivilschutzalarm ausgelöst (siehe Video oben aus Neuhofen an der Ybbs). Unterdessen hat Salzburg sein erstes Unwetter-Todesopfer zu beklagen.

Tausende vermisste und so viele tote wie nie, Politiker lachen, wie man auf Bildern in Twitter zu sehen bekommt. Und manchen Medien hat es so gereicht, es gibt sogar ein Youtube Video – bzw. Videos von lachenden Politiker über das Schicksal der Menschen.

Über was freuen die sich so? Sollen sie uns doch Auskunft geben, sagt einer der nichts mehr hat!