“Mutter verkaufte Sohn (9) an Pädophile

Meditations / Pixabay

Update:

Medien: Mann hätte nicht mit Mutter des Buben zusammenziehen dürfen.

Hier mehr dazu

Es ist ein Fall, der auch hartgesottene Ermittler erschüttert:
In Deutschland soll eine Mutter ihren inzwischen neun Jahre alten Sohn zusammen mit ihrem pädophilen Lebensgefährten sexuell missbraucht und das Kind vielfach an andere Pädophile verkauft haben. “In dieser Dimension ist mir kein vergleichbarer Fall in Baden-Württemberg in Erinnerung”, sagte Horst Haug, der Sprecher des zuständigen Landeskriminalamts, am Donnerstag.

Lebensgefährte der Mutter einschlägig vorbestraft
Ohne den Hinweis eines anonym gebliebenen Zeugen könnte das spätestens im Jahr 2015 begonnene Leiden des Kinds womöglich noch andauern. Als am 10. September allerdings dieser anonyme Hinweis kam, handelten die Ermittler schnell: Sie identifizierten die im Raum Freiburg wohnende 47-jährige Mutter des Kindes und deren wegen Pädophilie vorbestraften 37-jährigen Lebensgefährten. Fünf Tage nach dem Hinweis saß das Paar in Untersuchungshaft, das Kind lebt seitdem in staatlicher Obhut.

Verdächtiger Schweizer in Österreich festgenommen
Die Mutter und ihr Partner sollen das Kind über das Internet international zur Vergewaltigung angeboten und vermittelt haben. Neben einem Verdächtigen aus dem Großraum Freiburg soll es auch einen Schweizer und einen Spanier geben, die sich an dem Kind vergangen haben sollen. Laut Staatsanwaltschaft Freiburg wurde der Schweizer aufgrund eines internationalen Haftbefehls in Österreich festgenommen. Insgesamt sitzen sechs Verdächtige in Gewahrsam der Freiburger Staatsanwaltschaft, zwei weitere Festnahmen gab es in den Bereichen der Staatsanwaltschaften Karlsruhe und Kiel.

Hier mehr dazu

Quelle