ORF: Wird die Geschichte Fall fürs Parlament oder ist eh alles gut?

Foto: pixabay, zib

Das fragt man sich, warum?

Nun immerhin soll der ORF UMBAU laut Kronen Zeitung 300 Millionen kosten?

Update, der Türkise Einfluss, erste Konflikte.

Wirbel um ORF-Sendungen aus dem Hause Schramböck

Immerhin geht es um unser Steuergeld 320.000 EURO!!

Wird dieser Fall, Fall fürs Parlament?

Und Leichtfried, SPÖ hat vor kurzem geschrieben, Angst vor „Orbanisierung“ zu haben?

Woher kommen nun diese Millionen?

Quelle, Zitat, Kronen Zeitung:

ORF-Wahl: Leichtfried warnt vor „Orbanisierung“

SPÖ-Mediensprecher Jörg Leichtfried warnt angesichts der bürgerlichen Mehrheit im Stiftungsrat vor einem ORF unter türkiser Kontrolle. „Ich habe die Sorge, dass Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) den künftigen ORF-Generaldirektor im Alleingang bestimmen will“, sagte er. Trete seine Befürchtung ein, wäre das „ein gefährlicher Schritt in Richtung Orbánisierung“. Über eine Änderung der Stiftungsratstruktur „könnte man diskutieren“, so Leichtfried.

Und jetzt der Knaller, 300 Millionen für ORF Umbau?

Quelle, Zitat, Kronen Zeitung:

300 Millionen Euro-Umbau des ORF nimmt Gestalt an.

Mit der Neugestaltung des ORF-Zentrums am Wiener Küniglberg möchte der ORF seine Kanäle zukunftsfit machen. Das 300 Millionen Euro schwere Projekt befindet sich seit mittlerweile zwei Jahren in Bau – nach der Fertigstellung müsse das Konzept einen Vergleich mit Google und Facebook nicht scheuen, zeigte sich ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz bei einer Begehung sicher.