Organtransplantattransport mit eingeschaltetem Blaulicht fast in Unfall verwickelt

Free-Photos / Pixabay License

Ein23 jähriger  wusste scheinbar nicht was er tat!
Nach der Anhaltung sagte er der Polizei: “Er habe es eilig, wegen eines Heiratsantrages.

Ein 23-Jähriger aus Wien fuhr am 17. Februar 2019, gegen 08.10 Uhr, mit einem Pkw auf der Westautobahn in Fahrtrichtung Linz, durch das Gemeindegebiet von Markersdorf, Bezirk St. Pölten-Land, hinter einem Organtransplantattransport mit eingeschaltetem Blaulicht.

Schnellfahrer auf der A 1 im Gemeindegebiet Markersdorf angehalten – Bezirk St. Pölten-Land

Dabei wurde von einer Zivilstreife der Landesverkehrsabteilung Niederösterreich eine Geschwindigkeit von bis zu 215 km/h gemessen und ein Abstand von lediglich 33 Metern festgestellt.
Nach seiner Anhaltung gab der Fahrzeuglenker an, dass er dringend zu einem Heiratsantrag nach Deutschland müsse.
Der Lenker wird der zuständigen Bezirksverwaltungsbehörde angezeigt.

Quelle