Partner gewürgt, geschlagen und mit Beil bedroht

Foto: Zib Pixabay

Immer mehr Gewalttaten auch innerhalb von Familien und Partnerschaften.

Der Beziehungsstreit eines 42-Jährigen mit seinem 24 Jahre alten Partner ist am späten Mittwochabend im Wiener Bezirk Neubau völlig eskaliert: Der Jüngere sperrte seinen Freund in der Wohnung ein, schlug und würgte ihn und bedrohte ihn dann auch noch mit einem Fleischerbeil.

Hier mehr dazu

Trotzdem spart die Regierung hier besonders in der Sozialarbeit.

Trotz Hilfe nimmt Gewalttat immer mehr zu, weil Hilfe auch nicht gleich Hilfe ist. Betroffene fühlen sich im Gegenteil oft zusätzlich schikaniert auch dies gehört einmal in die Öffentlichkeit. Durch diese Schikane drehen viele oft zusätzlich durch. Er/ Sie war in Behandlung der Schikane, kann man es auch oft nennen.

Ein Kinderschutzzentrum wurde von einem Vater deshalb sogar verklagt.

Es hat eben immer alles mehrere Seiten.