Pensionist fuhr mit PKW in Marktstand

Foto: 7089643 / Pixabay License

Immer wieder kommen solche schrecklichen Unfälle vor.

Wir haben hier schon einiges berichtet: Vom in die Auslage krachen, bis am Kirchenplatz Leute umfahren. Immer wieder traurige, sehr traurige Situationen.

Diesmal hat ein Pensionist Menschen am Marktstand umgefahren.

Polizeibericht: Ein 86-Jähriger aus dem Bezirk Urfahr-Umgebung fuhr am 11. Juli 2021 gegen 10:30 Uhr mit seinem Pkw auf dem Speiserberg vom Ortsgebiet Sankt Florian kommend Richtung Stift Sankt Florian.
Zeitgleich fand vor dem Stift Sankt Florian ein jährlicher Obst- und Gemüsemarkt statt.
Als der Pensionist die Anhöhe des Speiserbergs erreichte, brachte er laut eigenen Angaben sein Fahrzeug zum Stillstand, um eine Parkmöglichkeit vor dem Stift zu suchen.
Plötzlich und aus bis dato unbekannter Ursache beschleunigte er jedoch seinen Pkw und es kam zu einer frontalen Kollision mit dem Marktstand eines 53-Jährigen aus dem Bezirk Wels-Land.
Dabei wurden 12 Personen verletzt, fünf davon schwer. Eine der verletzten Personen befand sich unter dem Pkw des 86-Jährigen und musste von der Feuerwehr befreit werden. Sämtliche verletzte Personen wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht.

Hier ein weiterer Bericht.

Quelle