Psychologe: “Arbeitslose müssen leiden”!

geralt / Pixabay

Deshalb gibt es auch mehr Sperren.

  • Arbeitslose sind faul
  • Arbeitslose gehören schikaniert, sollen leiden
  • Arbeitslose wurden zu human behandelt
  • Versklavungsmethoden müssen verschärft werden

Ein Psychologe und seine freien Gedanken zum traurigen Thema

Hier mehr dazu

Mehr Bezugssperren bei Arbeitslosengeld

Im Vorjahr waren 952.990 Personen mindestens einen Tag von Arbeitslosigkeit betroffen. Das sind um 8.024 weniger als 2016, wie das Arbeitsmarktservice (AMS) am Freitag in einer Aussendung mitteilte. Auch die Zahl der Bezugssperren stieg.

Insgesamt wurden vom AMS 111.451-mal Sanktionen gesetzt, im Vergleich zu 2016 ist das ein Anstieg um 7,4 Prozent (plus 7.647 Fälle). Dabei ist ein Vergleich mit 2016 laut dem AMS allerdings nicht zur Gänze möglich ist, da die Erhebungsmethode modifiziert wurde.

Angeblich werden ca 23% gesperrt.