“Rot – Grüne Zuwanderungsfanatiker”: Sagt FPÖ

narciso1 / Pixabay License

Voll die Werbung. Aber es sagt Armina Wolf von der FPÖ

Wer zu Hause bleibt unterstützt die Rot – Grünen Zuwanderungsfanatiker. So kann man Stimmen gew….

Armina Wolf, moderiert diese Sendung. :-)

Othmar Karas, der Anti-Kurz

Aus für Gasheizung wegen Abhängigkeit von Russland?

Othmar Karas indes sieht die Sache etwas anders: Dieser Tage erklärte der schwarze EU-Abgeordnete, dass dadurch eine zu große politische Abhängigkeit von Russland entstünde.

Auch eine Idee. Kurz und Karas, nicht wirklich ziemlich beste Freunde.

Kronen Zeitung: Der ÖVP-Spitzenkandidat bei der EU-Wahl, Othmar Karas, äußerte jüngst Bedenken gegen die Gas-Pipeline Nord Stream 2 – und widerspricht damit der Position seines Parteichefs Sebastian Kurz. Brisant:
Es ist dies bei Weitem nicht die einzige Meinungsverschiedenheit der beiden.

Die Grünen wollen eh allen Gas abdrehen, aus für Gas! Aus für Öl

Der Plan ist nicht nur dieses, auch aus für Holz, Kohle und so weiter. Nur noch mit Strom aus Sonne und Wind heizen? Obwohl die Windenergie ist ja auch vielen zuviel.

 

Hier mit dem echten Armin Wolf.

Und hier im Gespräch mit Othmar Karas.

Karas, Österreich muss Motor für Integration sein.

  • UN-Migrationspakt: Den Abschied vom UN-Migrationspakt – wie ihn die türkis-blaue Regierung vollzogen hat – findet Karas „unverantwortlich“.
  • Gemeinsames EU-Budget: Der ÖVP-Spitzenkandidat findet, dass die Europäische Union einen gemeinsamen Finanzminister und ein kollektives Budget benötigte – ÖVP-Chef Kurz erklärte indes bereits, von derlei Plänen nichts zu halten.
  • Asylwerber in Lehre: Kanzler Kurz blieb trotz heftiger Proteste dabei: Selbst gut integrierte Asylwerber, die eine Lehre machen, sollen abgeschoben werden können. Karas, Vorzugsstimmenkaiser der ÖVP bei EU-Wahlen, äußerte sich im Vorjahr noch wie folgt dazu: „Einerseits wird jeden Tag der Fachkräftemangel beklagt. Andererseits stehen arbeitswillige junge Menschen regelmäßig vor ihrer Abschiebung.“

Hier noch mal der ganze Bericht

 

Quelle