Sex-Attacken und Drogen bei Sängerknaben?

stux / Pixabay

Es sind wirklich Schlagzeilen, die hier ans Licht kommen! Und am Ende wieder im Dunklen verschwanden. Geht doch nicht so ein Anpatzen.

Jeder weiß, die Sängerknaben sind keine heiligen, hat auch nie jemand behauptet. Doch wieder ist es oe24 die schreiben, Sex Attacken und Drogen bei den Sängerknaben? Heute redet keiner mehr davon. Keine Beweise fürs Gesagte. Alles nicht wahr. Man ist sicher auch noch mit 17 Jahren minderjährig? Sängerknaben sind Knaben mit blütenreiner Weste.

In Zukunft wird man aufpassen, dass Medien nicht mehr so einen Unsinn schreiben dürfen. Man wird diese Medien so bestrafen, sie werden sich nicht erholen. So was hat man nicht zu schreiben und darf man nicht schreiben.

Ein 17-jähriger Chorknabe soll sexuelle Übergriffe verübt haben?
Aufregung im weltberühmten Thomanerchor! Ein Sängerknabe des Leipziger Knabenchors soll einen Mitschüler sexuell missbraucht haben? Bei internen Ermittlungen kam noch dazu hinaus, dass es unter den 95 Sängern ein ernstes Drogenproblem gibt, berichtet die „Bild“-Zeitung.


Archiv: 27 Jänner 2017

„Der Beschuldigte hat den Chor bereits verlassen und kommt auch nicht wieder“, erklärte Stadtsprecher Matthias Hasberg der Zeitung. Die Umstände des Missbrauchs sollen jedoch zum Schutz der Schüler geheim gehalten werden.

Gerüchte
Denn es dauerte nicht lange, bis die Gerüchteküche zu brodeln begann: Auch erwachsene Angestellte des Chors sollten in den Missbrauchsskandal verwickelt sein.
„Es gibt keinen Hinweis, dass das Personal des Chores beteiligt war“, erklärte jedoch Hasberg. Auf den Missbrauch seien die Eltern über die WhatsApp-Chatverläufe ihrer Söhne aufmer…

Quelle
Redaktionelle Adaption einer per APA-OTS verbreiteten Presseaussendung.