SPÖ: Protest gegen Rauchverbot aus eigenen Reihen

GoodManPL / Pixabay

Schau, schau: Die Grabenkämpfe waren in der SPÖ immer schon groß.
Auch um weitere absurde Gesetze, die es nur in Österreich gibt und die Bevölkerung bis nichts mehr geht schikaniert.

Was jetzt geschieht, ist aber mehr als ein großes Zeichen und Ausblick für die Wahlen 2019

Kronen Zeitung:

SPÖ-Funktionäre rebellieren gegen Rauchverbot!

Die Simmeringer Genossen machten via Facebook-Foto (siehe unten) auf sich aufmerksam, auf dem sie mit Schildern posierten. Darauf zu lesen: „Nein zum generellen Rauchverbot! Ja zur Wahlfreiheit! Wir Unternehmer tragen so viel Verantwortung. Warum darf ein Wirt nicht sebst entscheiden, ob in seinem Lokal geraucht wird?“

 

Es kann nicht sein, dass die Bevölkerung immer mehr entmündigt wird, von einer zerrissenen und streitbaren Politik, in allen Lagern.

Immer mehr erkennen, wie man in Österreich nicht nur fertig gemacht wird, von der Politik und Gesetzgebung. Sondern wie die Frau schreibt, in Griechenland gibt es solche Zustände gar nicht. Siehe Link.

Die Politik hat kein Recht die Österreicher hier immer fertiger zu machen. Mit absurden Gesetzen zu Geiseln und vieles mehr.

Auch Plastiksackerl, wo anders gibt es kein Verbot, nur in Österreich schwächt man die Wirtschaft immer mehr.

Oder Handy registrieren, manche verlangen 60 EURO und mehr, fürs registrieren. In anderen Ländern gibt es so etwas nicht, Wertkarten werden dort gekauft und keiner muss registrieren. In Österreich wird damit Betrug und Druck der Anbieter, Tür und Tor geöffnet.

Haben sie ihr Wertkarten Handy schon registriert? Haben sie es schon versucht, registrieren zu lassen, die tausenden Widersprüche und Wartezeiten die man hat. Mit dem Abdrehen des Handys ist aber der Anbieter schnell da.

Stress, Druck, Zorn: Auf fleißige arbeitende Menschen, die sich in diesem Dschungel der Tarife und absurden Gesetze in Absurdistan nicht mehr auskennen.