Steiermark – Mann zündete Haus an und sperrte die Familie in brennendes Haus

GoodManPL / Pixabay

Update: 27.3 Und wieder war der Mann in einer Klinik in Behandlung wo auch der Amoktäter war der seine ganze Familie auslöschte.
Auch dieser Mann war erst kurz vorher entlassen worden.

Wir erinnern uns, Geschwister getötet, im Krankenhaus starb auch die Mutter.

Nun starb auch die Mutter

Der Mann wollte sehen wie seine ganze Familie in dem Haus welches er angezündet hat verbrennt!

Fehring, Bezirk Südoststeiermark. – Ein 35-Jähriger steht im Verdacht, Montagmorgen, 26. März 2018, in seinem Haus Feuer gelegt zu haben.
Die Familie konnte sich retten. Der Verdächtige ist auf der Flucht.

Gegen 04:30 Uhr langte die Anzeige ein, dass ein 35-Jähriger in seinem Haus Feuer gelegt und danach die Flucht ergriffen habe.
Im Haus befanden sich zu diesem Zeitpunkt die 39-jährige Lebensgefährtin des Verdächtigen, deren vier Kinder, im Alter von drei, sechs, neun und 13 Jahren, und die Mutter des 35-Jährigen.
Alle Personen konnten sich ins Freie retten. Die 61-jährige Mutter wurde mit Verdacht auf eine leichte Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht.
Der Brand konnte von der Feuerwehr rasch gelöscht werden. Der 35-Jährige, der an einer psychischen Krankheit leiden dürfte, befindet sich auf der Flucht, nach ihm wird gefahndet.

Hier ein weiterer Bericht

oe24, hier ein weiterer Bericht

Quelle