Tochter der Freundin missbraucht: Drei Jahre Haft

Foto: zib, pixabay

Der 55-Jährige aus dem Vorarlberger Unterland führte eine Beziehung mit der Mutter des Mädchens.
Den ersten Missbrauch an der damals Zwölfjährigen beging der Angeklagte im Mai 2018, anschließend vollzog er ein Jahr lang regelmäßig diverse Sexpraktiken an ihr. Der Missbrauch kam ans Tageslicht, weil sich das Mädchen seiner Mutter anvertraute.
Der bisher unbescholtene Angeklagte wurde im September vergangenen Jahres in Untersuchungshaft genommen.
Bei einer Hausdurchsuchung wurde auch kinderpornografisches Material aus dem Internet entdeckt.

Hier der ganze Artikel

„Guru“ angeklagt: Sexueller Missbrauch?

Ex-Ehemann freigesprochen: Keine Vergewaltigung

7 Vergewaltigungen: Verdächtiger sitzt in Haft

St. Pölten: Mädchen wurde missbraucht und einfach ausgesetzt

13-Jährige in Therme Wien zu Oralsex aufgefordert

Missbrauch: Das Sittendrama vom Salzkammergut