Verdacht des sexuellen Missbrauchs im Bezirk Mistelbach

Pix und zib

Bedienstete des Landeskriminalamtes Niederösterreich, Ermittlungsbereich Sexualdelikte, nahmen am 06. Februar 2019 einen 57-jährigen österreichischen Staatsbürger aus dem Bezirk Mistelbach aufgrund des Verdachts des sexuellen Missbrauchs seiner beiden damals unmündigen Töchter fest.
Weiters steht er unter dem Verdacht seine beiden unmündigen Enkeltöchter, für welche er die Obsorge innehatte, ebenfalls sexuell missbraucht zu haben.
Bei den Einvernahmen zeigte sich der Beschuldigte nicht geständig.
Er wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Korneuburg noch am selben Tag in die Justizanstalt Korneuburg eingeliefert und befindet sich dort in Haft.
Es werden noch weitere umfassende Ermittlungen durch das Landeskriminalamt Niederösterreich geführt.

Ganz besonders tragisch, die Mutter der Missbrauchs Opfer ist 2018 verstorben

Für die Enkel hatte der Mann die Obsorge seit 2018 inne, weil deren Mutter im Dezember 2017 verstorben ist. Der Verdächtige wurde am 6. Februar festgenommen und in die Justizanstalt Korneuburg eingeliefert. Er war nicht geständig.

Quelle