Vergewaltigung im Bezirk Neunkirchen – Zeugenaufruf

cocoparisienne / Pixabay License

Drei bislang unbekannte Täter stehen unter dem Verdacht eine 43-Jährige aus dem Bezirk Neunkirchen am 16. Juli 2020, zwischen 18.00 Uhr und 19.00 Uhr, im Gemeindegebiet von Ternitz, nahe eines Waldstückes zwischen Mahrersdorf und Steinbruch, unter Anwendung von Gewalt, ein Täter soll das Opfer ins Gesicht geschlagen, ein weiterer soll Sie festgehalten haben, zur Duldung des Beischlafs genötigt zu haben.
Es soll sich bei den Tätern um drei Personen mit südländischem Aussehen handeln.
Ein junges Pärchen, das im Nahbereich mit Hunden auf einer Wiese nächst einem Waldstück spazieren war, dürfte die Tathandlung bemerkt haben und als sie sich dem Geschehen näherten, hätten die drei Männer die Flucht ergriffen.
Das Pärchen hätte der Frau anschließend noch geholfen und sie nachhause begleitet. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Wiener Neustadt ergeht das Ersuchen zur Veröffentlichung der Personenfahndung nach den beiden bislang unbekannten Zeugen. Die Ermittlungen bezüglich der drei bislang unbekannten Täter laufen auf Hochtouren. Hinweise werden an das Landeskriminalamt Niederösterreich unter der Nummer 059133 – 30 3333 erbeten.

Frau von drei Männern überfallen und vergewaltigt

Ternitz: Frau (43) von drei Männern vergewaltigt

Solche Bestien haben in Österreich nichts zu suchen, macht endlich strengere Gesetze. Schützt uns mehr. Wir sind das Volk. Das Bundesheer muss auf unser Vaterland schwören und dann? Dann gelten die selben als…. Wir haben gesehen wo es hinführt, wo wir heute stehen, mit dem alle reinlassen, mit südländischem Aussehen . Was diese Aussage wohl bedeutet? Und keiner findet diese Bestien je wieder.

Quelle