Versuchte Geschlechtliche Nötigung

Pressemeldungen aus Landespolizeidirektion und Innenministerium | © LPD/BMI/zib
Pressemeldungen aus Landespolizeidirektion und Innenministerium | © LPD/BMI/zib

Graz, Bezirk Gries. – Donnerstagnacht, 21. April 2016, versuchte ein Asylwerber aus Afghanistan eine Frau zu vergewaltigen.

Um 23.58 Uhr, folgte ein 17-jähriger Asylwerber aus Afghanistan einer 20-Jährigen aus Graz auf deren Nachhauseweg in der Dominikanergasse. Der Asylwerber erfasste die Frau am Oberarm und im Bereich des Oberkörpers am T-Shirt, zog sie an sich heran und versuchte sie zu küssen. Nach Gegenwehr der 20-Jährigen zog der 17-Jährige an deren Haaren und versuchte sie mit dem Kopf zu Boden zu drücken, um sie an der Flucht zu hindern.
Nur durch heftige Abwehrhandlungen und laute Hilfeschreie gelang es der 20-Jährigen sich aus der Gewalt des 17-Jährigen zu befreien und eine vorbeikommende Personengruppe auf sich aufmerksam zu machen.

Eine Streife der Polizei konnte den Mann festnehmen. Der stark alkoholisierte 17-Jährige zeigte sich den Polizisten gegenüber äußerst aggressiv und beschimpfte die Polizeibeamten.

Bei der Einvernahme zeigte sich der Asylwerber aus Afghanistan zur Tat nicht geständig.

Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Graz wurde der 17-Jährige auf freiem Fuß angezeigt.

Auf freien Fuß angezeigt, viele Asylwerber sind danach schon untergetaucht. Bis zum nächsten Einsatz.

Doch wir dürfen nicht vergessen auch der Polizei werden von links radikalen oft die Hände gebunden.

Quelle