Was die Psychologin zu den Taten sagt

DKunert / Pixabay

Das alles schaukelt sich lange auf, sagt die Psychologin.
Ein Wort ergibt das andere.

Vor allem vor Christlichen Feiertagen geschehen sehr oft Taten.

Die Leute wollen endlich erlöst sein. Nicht wieder ein auf und ab der Beziehung. Einen endgültigen Schlusspunkt setzen.

Die Psychologin die für Gerichte arbeitet, sagt: “Täter sagen mir, ich hätte nie geglaubt zu so einer Tat fähig zu sein”! Unter Tränen schildern diese auch, sie können sich an die Tat nicht mehr erinnern. Es sind die KURZ PSYCHOSEN die jeden treffen können. Weil es einen Auslöser gibt.

Der einen Kurzschluss bei den Tätern verursacht und hier ist man als Therapeut machtslos.