Was ist in SPÖ und ÖVP los? Gewaltschutz schreibt die SPÖ?

Abgrund
Foto: pixabay, zib

Die SPÖ ist zwar schneller mit Rauswurf, ihrer schwarzen Schäfchen. Doch Skandale gibt es auch hier genug.

Zeichen setzen: Gewaltschutz schreibt die ÖVP und dann Ehrenurkunde für Sexualstraftäter

Verurteilte in der Kinderbetreuung: Allein dieses Thema: Das man hier noch diskutieren muss?

Eine Schande was hier abgeht, was man alles erfährt und dem Leser nicht vorenthalten will.

Wie ich eh schon öfter schrieb: ÖVP und SPÖ können sich trotz Konfliktes immer wieder die Hand reichen. Es war fast genau so, wie jetzt gegen den „Ex“ Bürgermeister von Scharten. Nur ist es 23 Jahre her und der damalige Täter, ist wieder in Amt und Würden? Als freier Mann, alles vergessen.

Ebenso alles war Rechtskräftig, doch war er je in Haft?

Er hat sich zuerst in eine Nervenklinik einweisen lassen: Bald wurde er als gesund eingestuft und kam frei.

Quelle, Zitat, Standard: Der zu dreieinhalb Jahren Haft verurteilte frühere Bürgermeister von Windischgarsten, Franz Hufnagl, ist in der oberösterreichischen Landesnervenklinik Wagner Jauregg in Linz und wird nun in eine geschlossene Abteilung überstellt. Das teilten die oberösterreichischen Sicherheitsbehörden im Zusammenhang mit Berichten mit, wonach er seine Haft antreten sollte, aber verschwunden sei. Vorwürfe seien „politische Intrige“ Hufnagl war SPÖ-Bürgermeister und Leiter eines Gewerkschaftsheimes und soll sich zwischen 1987 und 1998 an insgesamt vier Frauen beziehungsweise Mädchen vergangen haben, die zum Teil in Abhängigkeit zu ihm als Chef standen. Diese Vorwürfe wies er stets zurück: Sie seien ein Racheakt, …

Quelle
Redaktionelle Adaption einer per APA-OTS verbreiteten Presseaussendung.