Wie kam es das eine Bloggerin in Deutschland verurteilt wurde?

Prozesskostenhilfe für Bloggerin Missbrauch Spende Abmahnung
Überlebende von Machtmissbrauch braucht Prozesskosten-Hilfe | Mon.: PS / Bild "Hammer" von Alexander Lesnitsky / Bild "Gericht" von Felix Mittermeier / Bild "Laptop" von Pexels (alle via Pixabay)

Nun zur Erklärung, in Österreich gelten andere Bild und Zitatrechte, wie in Deutschland.

Aber ein deutsches Gericht, kann die österreichischen Gesetze ignorieren und die deutschen Gesetze einsetzen.

Bei uns gilt zum Beispiel, als Bloggerin (Journalistin) darf ich Bilder nehmen, wenn diese Tagesaktuell für einen Beitrag wichtig sind.

In Deutschland nicht: Da dieses Bild frei war, kein Autor, kein Land, aus einem freien Medium, Zugriff, nahm man eben dieses und streitet jetzt fast 10 Jahre mit einem Gericht und Abmahnanwalt in Deutschland. Der die österreichischen Gerichte nicht anerkennen muss. Umgekehrt aber schon!

Das deutsche Gericht, kann das österreichische Gericht zur Einbringung einfach auffordern. Die dürfen dies nicht überprüfen, keine Einwände erheben. Wir sind damit Deutschland als Österreicher ausgeliefert.

Justizmäßig hat uns die Politik an Deutschland verkauft. Verscherbelt, ohne Rechte eines Österreichers im eigenen Land.

Die EU hat dies möglich gemacht und die Politik hat sich wieder einmal über den Tisch ziehen lassen.

Österreichische Gesetze gelten im eigenen Land nicht. Aber nicht nur in diesem Fall. Österreich ist verraten und verkauft.

Auch interessant:

Österreich jetzt Streit mit Deutschland?