Wien-Brigittenau: Messerstiche in Wohnung

Pressemeldungen aus Landespolizeidirektion und Innenministerium | © LPD/BMI/zib
Pressemeldungen aus Landespolizeidirektion und Innenministerium | © LPD/BMI/zib

Ein 26-jähriger Mann wurde am 15. März 2018 um 22.30 Uhr festgenommen, da ihn mehrere Zeugen beschuldigten, in einer Wohngemeinschaft in der Klosterneuburger Straße einen 20-Jährigen mit einem Messer attackiert zu haben.

Das Opfer wurde mit Stich- und Schnittverletzungen im Bauch- und Rückenbereich von der Wiener Berufsrettung in ein Krankenhaus gebracht.
Es besteht Lebensgefahr. Laut Zeugen dürfte ein Streit aus unbekannter Ursache der Auslöser für die Tat gewesen sein. Das Landeskriminalamt Wien, Außenstelle Ost hat die Amtshandlung übernommen.

Quelle