Wien – Floridsdorf: Familienstreit eskaliert

geralt / Pixabay

Am 07.03.2016 um 20.40 Uhr entbrannte in einem Reihenhaus in der Draugasse ein Streit zwischen einem Ehepaar wegen der unmittelbar bevorstehenden Scheidung.

Als der 58-Jähriger ein ca. 20 cm langes Küchenmesser ergriff und damit seine Ehefrau (46) attackieren wollte, warf sich die 21-jährige Tochter schützend vor ihre Mutter.
In der folgenden Auseinandersetzung mit dem Vater erlitt sie Schnittverletzungen im Bereich der Unterarme.

Um seiner Schwester zu helfen schlug der 35-jährige Sohn der Familie ein Glas auf den Kopf seines Vaters. Dabei wurden beide Personen verletzt. Zur Hilfe gerufene Polizisten nahmen den 58-Jährigen schließlich fest.

So schnell kann eine Situation eskalieren. Die Scheidung wurde schon bekannt gegeben und trotzdem oder gerade deswegen eskalierte die Situation endgültig.

Durchbruch der Gewalt, weil alles zuviel wird. Bilder im Kopf auftauchen von Geld, Gericht, Anwalt. Aufklärung tut hier Not- Panik vermeiden.

Quelle