Zwei Welser Schüler drohten in Klasse mit Amoklauf

superanton / Pixabay

Update: 17.11

Traurig sehr traurig, die Schüler führten angeblich sogar Todeslisten für andere Schüler und Lehrer!

Wie kann so etwas geschehen?
Was ist da geschehen?

Die beiden Schüler – ein 17- und ein 18-Jähriger -, die die HTBLA für Chemie und Ingenieurwesen in Wels besuchten, waren suspendiert und dann von ihren Eltern abgemeldet worden, als ihre Drohungen gegen Klassenkameraden dem Direktor der Schule gemeldet wurden. Wie nun bekannt wurde, hatten die beiden Schüler aber nicht nur verbal gedroht, alle Klassenkameraden umzubringen: Sie führten sogar eine Todesliste!

Mädchen „sollte als Letzte sterben, damit sie alles mit ansehen kann“
„Darauf war genau festgelegt, in welcher Reihenfolge die Klassenkameraden erschossen werden sollten“, sickerte nun aus Ermittlerkreisen durch. Besonders pervers: „Einem Mädchen in ihrer Klasse sagten sie, dass sie als Letzte auf der Liste stehe – sie sei die Schwächste, sollte als Letzte sterben, damit sie alles mit ansehen könne.“

Die bedrohte Schülerin erzählte das völlig geschockt zu Hause ihrer Mutter, die sofort die Schuldirektion darüber informierte. Der 17- und der 18-Jährige wurden wegen der Androhung eines Amoklaufs sofort der Schule verwiesen, bei Polizei und Staatsanwaltschaft angezeigt, die gegen die beiden wegen Verdachts der gefährlichen Drohung ermittelt. Den nunmehrigen Ex-HTL-Schülern drohen im Fall einer Verurteilung bis zu drei Jahre Haft.

Hier mehr dazu

Bericht: 16.11

Sie lebten in ihrer Computerspiele-Welt, wurden dadurch zu Außenseitern – und wollten auf dümmste Art Aufmerksamkeit erregen: „Wir bringen euch alle um!“, drohten zwei Schüler (17 und 18 Jahre alt) ihren Klassenkameraden in der HTL im oberösterreichischen Wels.
Die Droher wurden sofort suspendiert, das Gericht ermittelt.

In der HTBLA für Chemie und Ingenieurwesen in Wels unterrichten 180 Lehrer etwa 1700 Schüler. Zwei der angehenden Ingenieure verloren den sozialen Anschluss, weil sie sich nur ihren Computerspielen widmeten, sich im Laufe der Schulzeit immer mehr abkapselten. Sie galten bald als sozial schwierig, wurden zu Außenseitern. Dadurch dürfte sich ein Hass auf die Mitschüler aufgebaut haben. Mitte Oktober drohten sie ihren Klassenkameraden: „Wir bringen euch alle um!“

Hier mehr dazu

Hier ein weiterer Artikel dazu