Zwischentöne hören: Stopp sagen – Grenzen setzen

Montage: Zib / Hintergrundbild: Quelle: Pixabay https://pixabay.com/de/service/license/" target="_blank"License

Der fünf Fach Mord in Tirol hat viele erschüttert. Doch was die Justiz jetzt draus macht erschüttert, so sehr wie die Tat selbst.

Weil der Täter zuckerkrank war wurde er zum Fünfach – Mörder?

Gehts noch? Nein! Was sind solche Gutachten wert? Wie kommt man überhaupt auf so eine absurde Idee als Gutachter und Anwalt?

Kitzbühel: Fünffach-Mord wegen Zucker-Krankheit?

War der Todesschütze wegen seiner Diabetes-Erkrankung unzurechnungsfähig?

Ein blutiger Amoklauf wegen Diabetes? Ein Gutachten soll jetzt jedenfalls klären, ob der mutmaßliche Fünffachmörder von Kitzbühel wegen seiner Zuckerkrankheit bei den Todesschüssen unzurechnungsfähig war. Dies haben seine Verteidiger jüngst beantragt.

Wie berichtet, soll Andreas E. seine Ex-Freundin Nadine (19), deren Bruder und Eltern sowie ihren neuen Bekannten in einem Einfamilienhaus im Nobel-Skiort im Oktober vergangenen Jahres erschossen haben.

So viele Menschen leiden unter dieser schweren Erkrankung, ja sogar schon Kinder. So eine Aussage der Justiz stufen deshalb viele empörte nicht nur als haltlos zurück, sondern als Fahrlässig, gegenüber Erkrankten und ihren Angehörigen

Hier der ganze Bericht.

 

Quelle