News Ticker

SPÖ zur FPÖ: Viel Gejammer, viel Wehleidigkeit, aber keine Konzepte

blickpixel / Pixabay

Für FPÖ zählen Inhalte und Fakten nichts, sondern nur die Populismuskeule.

„Immer die gleichen Kalauer, viel Gejammer, viel Opferrolle, viel Wehleidigkeit, aber keine Konzepte: Das ist, was die FPÖ bei ihrem Neujahrstreffen präsentiert hat“, sagt SPÖ-Bundesgeschäftsführer Georg Niedermühlbichler am Samstag gegenüber dem SPÖ-Pressedienst. „Strache schaut alt aus im 12. Jahr seiner Obmannschaft“, resümiert Niedermühlbichler. Auffallend sei auch gewesen, dass Norbert Hofer „offensichtlich mehr Applaus bekommen hat als Strache“.

Dass der FP-Obmann den „Plan A“ von Bundeskanzler Christian Kern zwar erwähnt, aber offensichtlich nicht gelesen hat, sei nicht verwunderlich bei einer FPÖ, „bei der Inhalte und Fakten nichts zählen, sondern nur die Populismuskeule“, erklärte der SPÖ-Bundesgeschäftsführer.

„Der Vergleich macht sicher. Jeder, der Bundeskanzler Christian Kern am Mittwoch bei der Präsentation des Plan A sehen konnte und jetzt einen müden Strache beobachtet hat, erkennt, dass da Welten dazwischenliegen. Kern hat am Mittwoch eindrucksvoll demonstriert, dass er mit dem Plan A die richtigen, zukunftsweisenden Konzepte für das Land hat, von der FPÖ gab es wie gewohnt nur Worthülsen“, betonte Niedermühlbichler.

Quelle