Alte scheinen die Impfung besser zu vertragen wie Junge

Foto: geralt / Pixabay License

Die Zahlen zeigen, wenn 80-Jährige geimpft werden, haben die weniger Gefahren von Nebenwirkungen wie  jüngere, sagt ein Experte.

Menschen bis 60 Jahren und etwas darüber,“ wir haben so viele Fälle von Vorfällen, Todesfällen bei jüngeren, und zwar Europaweit“! wird von einem Experten gesagt, die älteren scheinen die Impfungen besser zu vertragen? Warum, es muss untersucht werden! Ab 80 Jahren gibt es kaum Nebenwirkungen, auch über 70 Jahre, aber darunter :-(

22-jährige Krankenschwester erlitt beidseitige Lungenembolie und kämpft um ihr Leben.

Quelle, Zitat, HEUTE: Vier neue Impffälle besorgen Österreich: Eine Krankenschwester (22) erlitt nach einer AstraZeneca-Impfung eine beidseitige Lungenembolie.

Die Politik kann für diese Menschenleben keine Verantwortung übernehmen, die Politik handelt mehr als unverantwortlich, wenn diese junge Menschen diesem Risiko aussetzt und weiter Pflegepersonal Zwangs-impft. Die Alarmanlagen sollten mehr als läuten. Es gibt auch Experten, die dies sagen.