Auf Postler eingestochen

PublicDomainPictures / Pixabay

Polizeibericht: Ein 60-Jähriger aus dem Bezirk Kirchdorf war am 26. März 2021 gegen 15:10 Uhr mit seinem Firmenwagen am Koglerberg in Inzersdorf im Kremstal unterwegs.
Plötzlich stellte sich ein 36-Jähriger aus dem Bezirk Kirchdorf mitten auf die Fahrbahn und nötigte den 60-Jährigen zum Anhalten.
Der 36-Jährige ging zur Fahrerseite und attackierte den Autolenker durch die geöffnete Seitenscheibe ohne Vorwarnung mit zwei Messern.
Dabei erlitt der 60-Jährige Schnittverletzungen an beiden Armen und Händen.
Durch andauerndes Hupen wurden Anwohner auf die Situation aufmerksam und kamen dem 60-Jährigen zu Hilfe. Daraufhin flüchtete der 36-Jährige mit einem Pkw Richtung Pettenbach.
Bei seiner rücksichtslosen Flucht wurde ein 42-jähriger Fußgänger aus dem Bezirk Kirchdorf am Gehsteig vom Außenspiegel des Wagens gestreift und in eine Wiese geschleudert.
Durch die Wucht des Anpralles wurde sogar der Außenspiegel abgerissen.
Der 42-Jährige erlitt Prellungen, verzichtete jedoch auf ärztliche Behandlung.
Der 60-Jährige wurde zur Versorgung in das Krankenhaus Kirchdorf gebracht.
Eine sofort eingeleitete Großfahndung nach dem Täter blieb zunächst erfolglos. Schließlich konnte der 36-Jährige gegen 0:45 Uhr in Steyr gesichtet und von mehreren Einsatzkräften trotz heftigen Widerstandes festgenommen werden. Dabei wurde auch ein Polizist verletzt.
Der 36-Jährige wurde in das Polizeianhaltezentrum Steyr eingeliefert. Die beiden Tatmesser konnten auch sichergestellt werden.

Hier ein weiterer Bericht.

Quelle