BK Werner Faymann: Es darf nicht sein, was nicht sein darf

Bundeskanzler Faymann legt alle Ämter zurück
Am 9. Mai 2016 gab Bundeskanzler Werner Faymann in einer Pressekonferenz bekannt, dass er alle seine Ämter zurück legt. | © BKA/Andy Wenzel

Faymann war Bundeskanzler als Rot/ Schwarz das Gasgeschäft mit Russland fixierte.

Herr Faymann heute friert Österreich und es war schon damals absehbar, es geht nicht gut. Wovon leben Sie heute, Herr Faymann? Wie so viele, die die Partei weiter finanziert und das leichtgläubige Volk geht auf die Medien los, meint ist nicht wahr? Oder sind Sie Lobbyist, wie so viele Ausgeschiedene in der Öffentlichkeit zumindest?

Am 30 Juli 2014 Innenministerin war damals niemand anderer als Mikl – Leitner. Alles sehr interessant. Was daraus wurde?

Rot/ Schwarz hat beides ordentlich versaut: Flüchtlingskrise wurde immer dramatischer und Gaspreise? Wir wissen nicht wo es enden wird?

Situation in Asylzentren wird zunehmend untragbar

Hilfsbereitschaft und Geduld der Bevölkerung im Bezirk Vöcklabruck darf nicht noch weiter strapaziert werden

Scharfe Kritik an der Situation in den Asylzentren Frankenburg und Thalham/St.Georgen im Bezirk Vöcklabruck übten heute FPÖ-Landesparteisekretär und Sicherheitssprecher LAbg. Michael Gruber und FPÖ-Bezirksparteiobmann NAbg. Mag. Gerhard Kaniak: „Entgegen aller Versprechungen eskalieren die Belegungszahlen und damit auch die akuten Probleme in den Asylzentren im Bezirk Vöcklabruck immer mehr. Die Situation wird immer untragbarer und der Unmut bei den betroffenen Bürgern vor Ort steigt verständlicherweise.“

Anstatt der vorgesehenen 100 Asylwerber seien alleine in Frankenburg mehr als 300 Syrer, Afghanen und andere Asylwerber untergebracht, fast ausschließlich junge Männer. „Di…

Quelle
Redaktionelle Adaption einer per APA-OTS verbreiteten Presseaussendung.