Da brauchens keine Anzeige zu machen.

Unsplash / Pixabay

Deutscher Polizist riet Mädchen von Anzeige ab

Das Mädchen 15 Jahre schilderte ihren Vater, es ist knapp einer Vergewaltigung entgangen, weil ihr ein anderer zu Hilfe kam.

Der Vater ging mit dem Mädchen darauf hin zur Polizei. Der Polizist: “Es ist nichts geschehen, also brauchen sie keine Anzeige machen. Einen Vergewaltigungs Versuch können sie nie und nimma beweisen”.

“Es würden nur unnötige Kosten auf sie zukommen.

Die Gerichte sind überfordert und es würde Jahre dauern, wenn es je überhaupt zu einem Prozess kommen würde, der Staatsanwalt würde den Fall gleich ablehnen, weil ja zum Glück nichts geschehen ist. Gehen sie nach Hause und sein sie dankbar, passen beim nächsten Mal auf ihre Tochter besser auf”.

Anzeige erst nach Drohung

Erst als der 44- jährige Zeuge den Polizisten drohte, die Medien über dieses Verhalten zu informieren, habe die Exekutive die Anzeige wegen Nötigung aufgenommen. Der Asylwerber wurde mittlerweile in eine andere Einrichtung verlegt.

Das Mädchen war nur mit ihrem Hund spazieren, als es zu diesem Vorfall kam.

Wer es auch nicht glauben mag, immer wieder lehnen Polizisten Anzeigen ab, ja schüchtern die Opfer sogar ein. Nur die wenigsten gehen an Medien, weil alles im Endeffekt oft nur in weiteren Schwierigkeiten und Behinderungen endet.

Quelle