Demokratie schützen! Februargedenken 1934

PublicDomainPictures / Pixabay License

Demokratie schützen, heute haben wir alles andere als Demokratie.

Es kam so weit, Bruder schoss auf Bruder, das war Mitte 1930.

Österreich geht es heute schlechter als im zweiten Weltkrieg!

Gestern bei pro und contra, allein was das online Kaufhaus gekostet hat und jetzt wird es einfach zugesperrt! Kaufhaus Österreich, jede andere Wirtschaftsministerin ist Rücktrittreif.

Im Februar 1934 traten sozialdemokratische Arbeiterinnen und Arbeiter in Österreich dem Faschismus entgegen, um für Freiheit, Gleichheit, Gerechtigkeit und Solidarität einzustehen.
Die Februarkämpfe wurden gewaltsam zerschlagen, viele Arbeiterinnen und Arbeiter verloren ihr Leben und die Sozialdemokratie verboten.
Das bedeutete das Ende der Ersten Republik, nur wenig später wurde der austrofaschistische Ständestaat ausgerufen

Wir stehen jetzt genau vor so einem Bürgerkrieg, die Menschen sind verzweifelt, die Regierung kennt nur einen Weg, die Menschen zu strafen für ihre Verzweiflung.

Die teuersten Arbeitslosen sind noch immer die arbeitslosen Politiker und viele würden sich heute für diese SPÖ mehr als schämen. Auch die damals in den Tod gingen.

 

Quelle