Die Irrlehren der Prediger? – oder wie unfrei viele sind

PublicDomainPictures / Pixabay License

Was wir nicht alles tun müssen, damit Gott uns hilft etc.
„Irrlehren“: Was ist Wahrheit?

Vieles was Joyce Meyer sagt, sind für mich Irrlehren. Menschen werden in die Irre geführt. Doch fühlt man so wie Joyce, hat es immer Gründe, dies will ich eigentlich damit sagen. Man erkennt wo man selbst steht.

Gerechtigkeit geschieht jedoch nur durch Glauben und nicht dem Gesetz. Davon redet Joyce Meyer so wenig. Weil sie noch immer ein schweres Trauma hat.

Trauma, mit dem man ganze Hallen füllen kann.
Wie sehr SIe durch ihre Geschichte belastet ist, verschweigt sie ja nicht. Doch man bekommt so ein Gefühl, ihre Predigt ist ein einziger Hilfeschrei an ihre Zuhörer. Auch Angst spürt man in ihr, sehr viel Angst. Es kommt immer wieder zum Ausdruck und Vorschein.

„Gott hilf mir, ich diene dir doch“! Das könnte der Eindruck ihrer Aussagen und Predigten sein.

Mein Glauben ist ein anderer: Wie gesagt, es ist alles vollbracht, durch den einen der es freiwillig vollbracht hat. Und ich lasse mich weder in neue Sklaverei noch Dienerschaft führen.

Ich bin die Ich bin.

Wenn ihr es wie Joyce Meyer seht, dann ist es euer Recht es so zu sehen. Es ist euer Glauben und nicht der meine.