Ehegatte nach Messerangriff festgenommen – Bezirk Wr. Neustadt-Land

Montage: Zib / Hintergrundbild: Quelle: Pixabay https://pixabay.com/de/service/license/" target="_blank"License

Gewalt in der Familie, tragische Zunahme. Auch in Niederösterreich immer mehr Fälle.

Kottingbrunn ist bereits wieder vergessen.

Ein 26-jähriger türkischer Staatsbürger aus dem Bezirk Wiener Neustadt-Land, soll seine 26-jährige Gattin in den Morgenstunden des 20. November 2019 in der gemeinsamen Wohnung im Gemeindegebiet von Lichtenwörth mit einem Messer verletzt haben.
Seine Gattin dürfte dabei keine tiefgreifenden Stichverletzungen erlitten haben.
Sie wurde im Landesklinikum Wr. Neustadt ambulant behandelt.
Der 26-Jährige konnte bei einer sofortigen Fahndung im Stadtgebiet von Wr. Neustadt von Polizisten angehalten und vorläufig festgenommen werden.

Ehefrau (51) im Wahn in Wanne ertränkt: Einweisung.

Täter vor Gericht: “Habe Sie geliebt”!

Ein 53-Jähriger, der am Tag vor dem Heiligen Abend 2018 seine zwei Jahre jüngere Ehefrau im Eifersuchtswahn in der Badewanne ertränkt hatte, ist am Freitag am Wiener Straflandesgericht in eine Anstalt für geistig abnorme Rechtsbrecher eingewiesen worden. Laut Gutachten leidet der pensionierte Krankenpfleger an paranoider Schizophrenie, war deshalb zum Tatzeitpunkt aufgrund der Geisteskrankheit nicht schuldfähig. Das Urteil ist bereits rechtskräftig.

 

 

Quelle