Ein Dackel verletzte ein Mädchen so schwer es musste ins AKH geflogen werden

congerdesign / Pixabay

Update: Schwer verletztes Mädchen wurde im AKH im Tiefschlaf versetzt.

Mädchen hat einen langen schmerzvollen Weg vor sich:  Der künstliche Tiefschlaf ist laut einem Sprecher der nö. Exekutive für den Eingriff auf der plastischen Chirurgie notwendig.

“Wir werden versuchen, ihr Gesicht so gut es geht zu erhalten”! Meinte der Arzt

Da wundern nicht nur wir uns.
Ein Dackel verletzte ein Mädchen so schwer im Gesicht, es musste mit dem Notarzt Hubschrauber ins AKH geflogen werden?

Wir wundern uns vor allem über die Erwachsenen Menschen die scheinbar nicht einmal in der Lage waren, ein Kind von einem Dackel zu schützen.

Was war geschehen?
Hier der Polizeibericht: Am 7. Oktober 2018, gegen 16:30 Uhr, wurde eine 2-Jährige aus Wien Liesing, während des Aufenthaltes in einem Gastgarten im Gemeindegebiet von Perchtoldsdorf, Bezirk Mödling, unter dem Tisch von einem Dackel ins Gesicht gebissen. Die 2-Jährige wurde durch die Bisswunden schwer verletzt und in das AKH nach Wien verbracht.
Der 79-Jährige Hundehalter wird der Bezirkshauptmannschaft- und dem Bezirksgericht Mödling angezeigt.

Die Kronen Zeitung schreibt: Der Dackel fühlte sich vermutlich beim Fressen von dem Kind gestört und biss zu.

Hier mehr dazu

Unglaublich, dass Erwachsene hier nicht eingreifen konnten?

Hier ein weiterer Bericht

Anzeige: Hundebesitzer (78) und Eltern des Kindes haben sich grob fahrlässig verhalten.

Hier ein weiterer Bericht dazu

Help gv

Grobe Fahrlässigkeit (Definition) – Was bedeutet grob fahrlässig bei Versicherung, Strafrecht usw.?

Quelle