Eine der beschuldigten im Pflegeheim Skandal ist Frau S

TheJadedEye / Pixabay

Nein, ich werde ihren Namen nicht ausschreiben.
Gebe den Leuten keine Chance sie zu verletzen.

Es hat einen Grund: In der Verwaltung liegt oft die größte Schwachstelle und sie verdienen auch am meisten, obwohl sie vieles nicht machen müssen, was Pfleger und so weiter täglich X mal erledigen müssen: Dabei immer gut gelaunt sein und am wenigsten bezahlt zu bekommen.

Die Löhne werden im Pflegebereich immer mehr gekürzt. Grund ist Lohndumping und Billigarbeitskräfte. Wissen eh alle tun kann man nichts. In der Verwaltung und Bürokratie steigen die Löhne aber.

Frau S. Eine Frau die selbst ein pflegebedürftiges Kind hat. Schaut man auf ihre Facebook Seite, ist es eine Frau die viel Liebe gibt. Tieren und Menschen. Kein böses Wort, keine Beschimpfungen, dass Gegenteil von dem was man ihr vorwirft.

Sie strahlt Lebensfreude aus, Hoffnung und vor allem Liebe zu ihren Kindern und Tieren.

Beschuldigt werden fünf Mitarbeiter, ein Pfleger wurde einvernehmlich gekündigt, vier Bedienstete fristlos gefeuert. So auch die dreifache Mutter Anneliese Sch (48), die vier Jahre im Heim beschäftigt war,  wehrt sie sich:

„Ich wurde von der Leitung ins Büro geholt. Mir wurde gesagt, dass ich Bewohner misshandelt haben soll und deshalb sofort entlassen werde. Was ich genau getan haben soll, erfuhr ich erst aus den Medien.“

Sie erfuhr aus den Medien, von den Vorwürfen?
Die Alleinerzieherin, die ein behindertes Kind versorgen muss, ist fix und fertig: „Das ist alles eine Intrige. Im Heim herrschen nur Neid und Eifersucht. Wir sind permanent unterbesetzt, es gibt grobe Missstände.“ Die 48-Jährige war am Stock „St. Anna“ tätig, musste oft als Pflegehelferin allein für bis zu 44 Menschen sorgen. Jetzt ermittelt die Kripo. Sch will sich mit allen Mitteln wehren: „Es geht um meine Existenz.“

Die Verwaltung meinte nichts gewusst zu haben? Doch die Leute litten und leiden unter Arbeitsüberlastung, alles immer billiger und billiger, damit die Bürokratie noch mehr bekommt, so ist es doch überall.

Vielleicht haben die sogenannten Verwalter, nie einen Arsch wischen müssen oder den Topf leeren. Wer sind diese Leute ganz oben, die nur anschaffen, bis die Menschen ihre Aggressionen, ein anderes Ventil setzen müssen. Hier gehört einmal Licht ins dunkel.