Es ist meine Schuld nur meine Schuld

Comfreak / Pixabay License

Ich bin nicht würdig, wird in den Heiligen Messen im Chor gesprochen.

Eigentlich immer der gleiche Ablauf in den Heiligen Messen, bei uns hat der Pfarrer noch Latein gesprochen, als wir Kinder waren.

Gott, Taufe, Bibel, Heilige Messe: Wir sind noch knieend, die harten Holzziegel, wo man vorher die Füße mit den Schuhen drauf hatte und dann die Knie.

Einen großen Kniefall bevor man sich auf die Harten kalten Bänke begab. Viele alte Frauen trugen nur Schwarz und ein Kopfttuch. Ich trug weiß. Einen Rock, weiß, Stutzen weiß, Schühchen weiß, und einen gehäkelten Pullover.

Mit der Schule gingen wir auch zu den Messen, aber vorher musste man beichten. Dann viele Rosenkränze beten. Gott um Verzeihung bitten, durch unsere Schuld. Vor Gott knien und immer betend die Hände halten.

Kein Wort von der Schuld Jesus die er auch auf sich genommen hat, von der Schuldlosigkeit des Menschen nach Jesus Christus Tod am Kreuz. Die Christliche Kirche aber keine einzige Form lässt uns Rettung und Erlösung auch heute noch.

Wie geschieht dann Rettung und Erlösung und durch Seine Schuld? Gottes Schuld, Jesus der diese geschworen hat zu tragen? Nun rede mit ihnen und glaube an deine Rettung und Erlösung, anders geht es nicht.

Es kann nur im gemeinsamen Gespräch gesagt werden und die Zeichen, die er uns gibt, er kann sich immer mehr verstricken, damit aus dem Gläubigen immer mehr seine Wut spricht. Es kann aber Richtung Deeskalation gehen.

Die Geschichte Jakob, der ja mit Gott kämpfte, immer wieder interessant zu lesen. Wir sollten nicht mehr kämpfen müssen, weil wir ja durch Jesus Christus gerettet wurden!

Viele sind ja deswegen so im Zweifel und verzweifelt, wir raufen und kämpfen mit Gott bis zum Schluss. Weil in uns zu viel Schmerz und Trauer ist, Amen, Durch seine Schuld und nur durch seine Schuld.

Die Kirche aber will mit dem Schuldbekenntnis weiter fesseln.

Fehlerkultur, nicht Schuld beim Menschen, Schuld liegt nur bei Gott, Amen.

Fehlerkultur, Gott zeig mir einen besseren Weg, es wäre ein Anfang.

Urvertrauen, wäre für die Menschheit so wichtig! Amen.

Verzweifelt und wütend weil man Gott nicht vertrauen kann, hier sollte sich vor allem Gott und die Kirche selbst schämen, mehr als schämen, Menschen so zerstört zu haben, Amen.