Festnahme nach schwerer Nötigung

Alexas_Fotos / Pixabay

Gestern Abend meldete ein Mann (34) der Polizei, dass er soeben in seinem Wohn-haus von einem Nachbarn mit einem Hammer bedroht worden war.
Die einschreitenden Beamten stellten fest, dass es sich um eine schwere Nötigung durch Drohung mit dem Tode gehandelt haben dürfte. Der Tatverdächtige (40, Türkei) war nach der Tat wieder in seine Wohnung zurückgekehrt.
Um den Sachverhalt zu klären, versuchten die Beamten erfolglos, mit dem Mann in Kontakt zu treten.
Durch Kräfte der WEGA wurde nach etlichen vergeblichen Aufforderungen, die Türe freiwillig zu öffnen, eben diese zwangsweise geöffnet. In der Wohnung zeigte sich der 40-Jährige auch gegenüber den Polizisten aggressiv und setzte mehrere Widerstände gegen die Staatsgewalt.
Er wurde schließlich festgenommen. Bei dem Zugriff wurde ein Beamter leicht verletzt.

Was genau ist Nötigung? Hier mehr dazu

Quelle