Flüchtlings Party?

Pexels / Pixabay

Am 08.12.2017 kam es gegen 02:00 Uhr bei einer Party in der Keigasse (3. Bezirk) zu einem Streit unter mehreren Personen.
Die stark alkoholisierten Männer starteten daraufhin im Stiegenhaus eine Rauferei, bei dem zwei Personen (20, 22) Schnittverletzungen im Gesicht erlitten. Die Verletzungen wurden vermutlich durch zerbrochene Flaschen gegenseitig zugefügt. Der Rettungsdienst versorgte vor Ort die Wunden, es wurden Anzeigen wegen absichtlich schwerer Körperverletzung gelegt.

oe24 Schreibt Flüchtlings Party?

 Die Schwarzafrikaner feierten in der Nacht auf Freitag in einer Unterkunft in der Keilgasse in Wien-Landstraße. Plötzlich brach ein Streit unter den stark ­alkoholisierten Flüchtlingen aus. Die Männer starteten im Stiegenhaus eine Rauferei.

Mit zerbrochenen Flaschen aufeinander losgegangen

Ein 20-Jähriger und ein 22-Jähriger griffen zu zerbrochenen Flaschen und gingen damit aufeinander los. Die Burschen fügten sich gegenseitig mehrere Schnittwunden im Gesicht zu. Die Polizisten konnten die Auseinandersetzung stoppen. Am Tatort versorgte der Rettungsdienst die Wunden der verletzten Schläger. Alle Beteiligten wurden wegen absichtlich schwerer Körperverletzung angezeigt.

Quelle