FPÖ – Politiker in U – Bahn nieder geprügelt

Pixaline / Pixabay

Brutalo-Angriff auf den früheren Dritten Nationalratspräsidenten und aktuellen FPÖ-Abgeordneten Martin Graf:

Der 57-Jährige wurde bei der U-Bahn-Station Kagran in Wien-Donaustadt von vier Männern attackiert und niedergeschlagen. Das Landesamt für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung ermittelt.

Zu viert soll die Bande angegriffen haben, und Graf auf dem Kopf geschlagen haben. Graf ging zu Boden.

Dann folgte ein Fußtritt ins Gesicht. Graf erlitt bei dem Überfall eine Beule am Kopf und Schwellungen im Gesicht, zudem ging die Brille zu Bruch.

Hier mehr dazu

oe24: Deswegen wurde FPÖ-Graf verprügelt

Entsprechende Medienberichte bestätigte Polizeisprecher Daniel Fürst am Mittwoch. Vier Männer forderten demnach bei einer U-Bahn-Station Zigaretten vom Abgeordneten. Als sie keine bekamen, soll ein Mann laut Graf mit einem Gegenstand zugeschlagen haben.

Hier mehr dazu