Fünf Polizisten niedergefahren und 7 Monate Haft

Foto: pixabay, zib

 Quelle, Zitat, oe24: Auch wenn er ein paar Monate Haft bekam – der Angeklagte am glimpflich davon.

Wien. Die Szenerie war an Dramatik kaum zu überbieten, als die Polizei im Jänner samt Hundestaffel in einer Notunterkunft in Unterdöbling anrückte, um im Auftrag des Jugendamtes einer Familie ihre drei Kinder abzunehmen. Jose Rafael C. aus der Dominikanischen Republik und seine österreichische Frau waren nach einem Brand gerade erst in der Behelfsbleibe untergekommen, die Nerven lagen blank.

“Der Mann geht lachend nach Hause, der fünf Polizisten zum Teil schwerst verletzte, sagt ein betroffener”!

Als die Beamten die Kinder holten, saß der Vater (31) in seinem alten Honda Civic vor der Unterkunft an der Gunoldstraße. Plötzlich gab er Vollgas und raste auf die Uniformierten zu. Einen Hundeführer, der ihn stoppen wollte, fuhr der Familienvater regelrecht über den Haufen,schleifte ihn etliche Meter mit.

Sogar um die Zahl der Polizisten wurde gestritten, Justiz Skandal, welche Organisation hängt hier dahinter so betroffene Polizisten, die sich nur wundern können.

Medienrechtlich gilt die Unschuldsvermutung.