Gehupt und geduckt: Traktor rollte über Pkw

Pressemeldungen aus Landespolizeidirektion und Innenministerium | © LPD/BMI/zib
Pressemeldungen aus Landespolizeidirektion und Innenministerium | © LPD/BMI/zib

Ein 65-Jähriger aus dem Bezirk Grieskirchen fuhr am 10. August 2020 kurz nach 19 Uhr mit einer landwirtschaftlichen Zugmaschine auf dem Güterweg Hörzingerwald im Ortschaftsbereich Straß bei St. Sixt, Gemeinde Neukirchen am Walde, in südliche Richtung.
Die Zugmaschine war sowohl vorne als auch hinten mit einer Rundballengabel bestückt und mit insgesamt vier Rundballen beladen. Zur gleichen Zeit lenkte ein 35-Jähriger aus dem Bezirk Grieskirchen seinen Pkw in entgegengesetzte Richtung.
Aufgrund der Strohballen war die Sicht des 65-Jährigen laut seinen eigenen Angaben derart eingeschränkt, dass er den Pkw nicht bemerkt hat.
Als der 35-Jährige sah, dass die entgegenkommende Zugmaschine die gesamte Breite des Güterweges einnahm, lenkte der sein Fahrzeug an den äußerst rechten Fahrbahnrand und hielt an. In diesem Moment fuhr die Zugmaschine mit der linken Spur auf den Pkw über die Motorhaube, Windschutzscheibe und das Dach auf und kippte seitlich nach rechts in eine angrenzende Wiese.
Der 35-Jährige erlitt Verletzungen unbestimmten Grades und suchte selbstständig ein Krankenhaus auf, der 65-Jährige blieb unverletzt.

Hier ein weiterer Bericht.

Quelle