Geld für mutmaßliche Täter: Aus der U – Haft heraus Gesetz Hass im Netz zum Missbrauch?

Foto:pixabay, zib

Der Krieg zwischen dritter und vierter Gewalt ist voll entbrannt!
Und ein neues Geschäftsmodell Hass im Netz, welches missbraucht wird? Genau so wie im Urheberrecht, Bildrecht?
Freie Medien und USER war einmal.

Wie Gesetze selbst Missbrauch Tür und Tor öffnen können.

Aus der U-Haft heraus klagen immer mehr mutmaßliche Täter, Medien und Blogger wie User auf sozialen Medien.

Tausende, Zehntausende Euros und noch viel mehr.

Gerichtsverhandlungen, Gerichtskosten; Anwaltskosten: Die Abmahnanwälte haben hier ein neues Geschäftsmodell aufgemacht: Inhalte besser nicht auf Sozialmedien teilen.

Die Warnungen können nicht groß genug sein: Wie schlimm es sein kann, Angst, Kampf, Weinkrämpfe und tausende Euros für mutmaßliche Täter. Man kann es nicht oft genug sagen und schreiben.

Wie kann es so weit kommen?

Da haben wir keine Antworten, aber ein Gesetz was zum Fluch wurde, Hass im Netz, was ins Gegenteil verkehrt, nicht Opfer schützt, sondern Täter. So schaut es aus. Ein Gesetz welches missbraucht wird. Was zum Geschäftsmodell missbraucht wird, genau wie die Bildrechte selbst missbraucht werden.

Immer wieder müssen wir trauriges berichten: Gesetze die sich gegenseitig missbrauchen und ins kriminelle, korrupte abrutschen. Und immer muss die Unschuldsvermutung gelten.