Gewaltsamer Streit: Frau nach Messerstich schwer verletzt

Foto: zib pixabay

Die Polizei intervenierte gestern in einer Wohnung, nachdem es zu einer gewaltsamen Eskalation eines Beziehungsstreites gekommen war.
Im Zuge der Auseinandersetzung hatte ein 23-jähriger Mann (Stbg: Afghanistan) seiner Lebensgefährtin (22) mit einem Küchenmesser eine schwere Stichverletzung zugefügt. Der Beschuldigte wurde in der Wohnung festgenommen, die Frau notärztlich versorgt und hospitalisiert.

Dieses Thema könnte auch interessieren.

Polier nach tödlicher Gasexplosion angeklagt

Sohn: „Eltern trauen sich nicht mehr aus dem Haus“

„Meine Eltern trauen sich nicht mehr aus dem Haus. Sie haben Angst, dass sich der Nachbar wieder eine Waffe besorgt“, sagt Bayram A. (23) aus Sattledt (Oberösterreich). Ein Anrainer (59) soll, wie berichtet, am Montag das Haus der Familie mit einem Luftdruckgewehr beschossen haben. Die Cobra nahm ihn vorübergehend fest.

Quelle