Gleich drei schwere Unfälle in der Landwirtschaft

Pressemeldungen aus Landespolizeidirektion und Innenministerium | © LPD/BMI/zib
Pressemeldungen aus Landespolizeidirektion und Innenministerium | © LPD/BMI/zib

Unfall bei landwirtschaftlichen Arbeiten – Bezirk Waidhofen an der Thaya

Ein 64-Jähriger aus dem Bezirk Waidhofen an der Thaya dürfte am 28. August 2020, gegen 17.25 Uhr, beim Abbrennen von Strohresten auf einem Feld im Marktgemeindegebiet von Dobersberg zusammengesackt und auf den brennenden Bereich des Feldes gestürzt sein.
Während er sich anschließend vom Feuer weggerollt habe, habe ihn eine 17-Jährige aus dem Bezirk Waidhofen an der Thaya, welche auf einem angrenzenden Feld arbeitete, wahrgenommen und sei ihm zu Hilfe geeilt.
Sie half ihm die brennende Kleidung zu löschen und setzte die Rettungskette in Gang. Nach der Versorgung durch die eingetroffenen Rettungskräfte wurde der Mann mit dem Rettungshubschrauber Christophorus 2 in das Allgemeine Krankenhaus Wien geflogen.
Er erlitt bei dem Vorfall Verletzungen 3. Grades. Der entstandene Brand wurde durch die Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr Hohenau gelöscht.

Ein 60-Jähriger aus dem Bezirk Tulln lenkte am 28. August 2020, gegen 17.10 Uhr, einen Traktor auf einem landwirtschaftlichen Anwesen im Marktgemeindegebiet von Sieghartskirchen. Bei ihm im Traktor befand sich sein 10-jähriger Enkel. Dieser dürfte während der Fahrt vom Traktor gesprungen und dabei zu Sturz gekommen sein. In weiterer Folge wurde er vom Hinterrad des Traktors überrollt. Der 10-Jährige konnte nach dem Vorfall aufstehen und ins nahegelegene Haus laufen, woraufhin seine Mutter umgehend die Rettungskette in Gang setzte. Er erlitt bei dem Vorfall Verletzungen unbestimmten Grades und wurde nach der Versorgung durch Rettungskräfte vor Ort mit dem Rettungshubschrauber Christophorus 9 in das Sozialmedizinische Zentrum Ost Wien geflogen.

Tödlicher Unfall mit Traktor in Düns

Am 27.08.2020, gegen 19:30 Uhr wollte ein 56-jähriger Mann aus Düns mit seinem Traktor und einem angehängten Heuladewagen vom Stallgebäude rückwärts in eine angrenzende Wiese fahren, um dort Heu aufzunehmen.
Dabei bemerkte der Mann nicht, dass sich seine 87-jährige Mutter auf der Wiese befand. Diese wurde vom hinteren rechten Reifen des Traktors überrollt und erlitt dadurch tödliche Verletzungen. Der Notarzt des Hubschraubers C8, konnte um 19:40 Uhr nur mehr den Tot der Frau feststellen. Die Rettung war mit 5 Mann und die Feuerwehr Düns mit 2 Fahrzeugen und 10 Mann vor Ort

 

Quelle