Großklein, Bezirk Leibnitz.

hslergr1 / Pixabay

Großklein, Bezirk Leibnitz. – Freitagmittag, 10. Jänner 2020, brach im Bereich des Dachgeschosses eines Einfamilienhauses ein Brand aus.
Zwei Personen erlitten leichte Verletzungen.

Die 13-jährige Tochter der Eigentümerin kam gegen 12.30 Uhr nach Hause und bemerkte starken Rauch im Einfamilienhaus.
Sie verständigte daraufhin ihren 56-jährigen Stiefvater, welcher Nachschau im verrauchten Dachgeschoss hielt.
In weiterer Folge erfolgte die Verständigung der Feuerwehr, da bereits die Decke zum Untergeschoss durchgebrannt war.
Die Brandbekämpfung erfolgte durch die Freiwilligen Feuerwehren Großklein und Fresing- Kitzeck, die mit 33 Einsatzkräften vor Ort waren. Die 13-Jährige und ihr 56-jähriger Stiefvater erlitten leichten Verletzungen, die Schadenshöhe ist derzeit noch unbekannt. Die Brandursache ist noch Gegenstand von Ermittlungen.

Hier ein weiterer Artikel zum Thema

 

Quelle