„Ich habe ihr nur beim Sterben geholfen“

kalhh / Pixabay

Kronen Zeitung: Warum musste Elena sterben? „Weil sie mich darum gebeten hat“, lautet weiterhin die Begründung des Angeklagten (43).
Dass das Mädchen aus dem steirischen Deutschlandsberg nicht umgebracht werden wollte, dessen ist sich die Staatsanwaltschaft Graz aber sicher.
Im November steht der Mann drei Tage vor dem Geschworenengericht.

„Ich habe ihr nur beim Sterben geholfen“ – diesen Standpunkt vertritt ein Steirer (43) auch heute noch, mehr als ein Jahr, nachdem die 16-jährige Elena N. von Polizisten tot in seinem Bett gefunden wurde. Der Kopf war mit Klebeband umwickelt, zuvor hatte er ihr noch 40 Stück Beruhigungstabletten verabreicht, ehe er ihr den Hals zudrückte.

Linzer tötet Freund, “weil er es so wollte”

Ein Mordfall, zehn Schüsse und viele Fragezeichen

Er bekam 16 Jahre Haft, wir haben ebenfalls berichtet