Ist Gott eine Erfindung der Juden?

Foto: Pixabay Mon Zib

Interview mit Gott: Die Juden sagten: „Es darf nur einen Gott geben“!

Alles war mal ganz anders.

Hier kann man nachlesen, wie es war!

Die (BIBEL) ist bis zu einem gewissen Punkt rein jüdisch.

Bis zu dem Punkt, wo die Juden Paulus zu verfolgen anfingen.

In der Apostelgeschichte: Wo Paulus ganz stark gegen die Beschneidung der Kinder auftrat. Paulus war ja nur halb Jude, der andere Teil war Römisch. Den Juden in ihn hasste er auch.

Die gute Nachricht, die Nachricht der Erlösung und Rettung brachte Paulus nur Nichtjuden. Also den Römern zum Beispiel, oder Griechen.

Paulus, nannte die Juden: „Den Abfall von Mose“! Apostelgeschichte 21 Vers 22.

Damit waren Streitigkeiten unter diesen Völkern weiter vorprogrammiert.  Den die Juden meinten zu Paulus: Er fordere die Juden auf, ihre Kinder nicht mehr zu beschneiden und nicht mehr nach dem Gesetz zu leben.

Die Verfolgung der Juden hörte nie auf! Den Judenchristen gaben die Juden ebenfalls strenge Auflagen mit, die auch bis heute die Römisch Katholische Kirche anwendet.

Die noch so stark vorhanden sind, dass sie große Auswirkung aufs Erdenleben haben.