Jugendtreff Mitarbeiter soll Schützlinge misshandelt haben

Pix und zib

Es ist immer wieder grauslich zu lesen, wenn Lehrer; Feuerwehrleute, Heimmitarbeiter, vertraute aller Art ihre Mitmenschen missbraucht haben sollen, denen sie eigentlich Schutz geben sollten.

So wurden auch schon Rettungsleute und Pfleger ja sogar Polizisten zu Tätern. Auch hier sind die Fälle im Archiv nach zu lesen.

Es ist sehr grauslich zu lesen, denn es ist ein Urvertrauen dadurch für immer zerstört. Man weiß einfach nicht mehr, wenn man überhaupt noch trauen kann.

Kronen Zeitung: Ein langjähriger Mitarbeiter eines Jugendtreffs in Vorarlberg soll über rund 20 Jahre hinweg immer wieder Jugendliche sexuell missbraucht haben.
Die Zahl der Opfer ist bislang noch völlig offen und liege im Dunklen, erklärte dazu der Bürgermeister der Gemeinde Altach, Gottfried Brändle, am Montag in einer Pressekonferenz.
In Kontakt mit dem dringend Tatverdächtigen könnten in den vergangenen zwei Jahrzehnten jedoch bis zu 500 Jugendliche (!) gekommen sein, erklärte er.
Der Beschuldigte wurde festgenommen, er sitzt mittlerweile in Untersuchungshaft.

Hier mehr dazu