Landesweiter Alkohol- und Drogenschwerpunkt:

Pressemeldungen aus Landespolizeidirektion und Innenministerium | © LPD/BMI/zib
Pressemeldungen aus Landespolizeidirektion und Innenministerium | © LPD/BMI/zib

Vom 14. auf den 15. August 2019 wurden in allen Bezirks- und Stadtpolizeikommanden der Landespolizeidirektion Niederösterreich Alkohol- und Drogenschwerpunktkontrollen durchgeführt.
Bei 4.855 Alkotests waren 39 Anzeigen nach § 5 Straßenverkehrsordnung (0,8 ‰) und 39 Anzeigen nach § 14 Abs. 8 Führerscheingesetz (0,5 ‰) zu verzeichnen, weitere 6 LenkerInnen waren durch Suchtgift beeinträchtigt.
Dazu erfolgten 47 Führerscheinabnahmen.
Zu sonstigen Verkehrsdelikten wurden 471 Anzeigen erstattet und 983 Organstrafverfügungen ausgestellt.

Einsatz “Frequency 2019”:

Im Zeitraum zwischen 15. bis 18. August 2019 fanden im Umfeld der Veranstaltung “Frequency 2019” in St. Pölten Schwerpunktkontrollen durch Kräfte der Landesverkehrsabteilung und des Stadtpolizeikommandos St. Pölten mit besonders geschulten Organen im Erkennen von Drogen im Straßenverkehr unter Mitwirkung von Polizeiamtsärzten statt.

Während bei den 739 Alkoholkontrollen 2 Anzeigen nach § 5 Straßenverkehrsordnung 1960 (0,8 ‰) sowie 6 Anzeigen nach § 14 Abs. 8 Führerscheingesetz (0,5 ‰) anfielen, waren insgesamt 53 LenkerInnen durch Suchtgift beeinträchtigt!

Insgesamt erfolgten

42 Führerscheinabnahmen,
177 Anzeigen wegen sonstiger Übertretung der Straßenverkehrsordnung,
172 Organstrafverfügungen,
52 Abschleppungen,
1 Anzeige nach dem Fremdenpolizeigesetz,
Einhebung von 2.200 Euro vorläufiger Sicherheitsleistungen,
2 Kennzeichenabnahmen sowie
12 Anzeigen nach dem Suchtmittelgesetz samt Sicherstellungen

Frequency-Müllhalde: „Eine Frechheit!“

Drogenlenker rammte Polizeiauto

 

Quelle