Lotto: Waldviertler und Obersteirer per Quicktipp zu je 6,1 Mio. Euro

Hermann / Pixabay

Erster Millionär bei LottoPlus: Steirer gewinnt 1,3 Mio. Euro

Rund 18 Millionen Tipps auf etwa 2,8 Millionen Wettscheinen wurden für den ersten Sechsfachjackpot der Geschichte von „6 aus 45“ am Heiligen Abend abgegeben. Damit wurden die Erwartungen der Österreichischen Lotterien deutlich übertroffen, und man muss schon mehr als neun Jahre in der Lotto Chronik bis zum damals ersten Fünffachjackpot zurückblättern, um auf eine Runde mit vergleichbarer Euphorie zu stoßen.

Gleiches gilt für die sogenannte Coverage: 87,9 Prozent aller möglichen Tippkombinationen wurden tatsächlich gespielt. Das heißt, von den 8,1 Millionen verschiedenen Möglichkeiten waren knapp 7,2 Millionen angekreuzt.

Ein Spielteilnehmer aus dem Waldviertel in Niederösterreich und einer aus der Obersteiermark tippten die „sechs Richtigen“, teilen sich die Sechser-Rekordsumme von mehr als 12,2 Millionen Euro und sind nun die ersten Gewinner eines Sechsfachjackpots. Jeder der beiden erhält exakt 6.118.478,40 Euro, und dies ist der zweithöchste Sechser im heurigen Jahr. Beide nahmen dabei die Hilfe des Computers in Anspruch und kamen per Quicktipp zum Erfolg. Im Falle des Niederösterreichers war es der zehnte von zwölf Tipps, der den Millionensegen bescherte, beim Steirer war es der zweite von sechs gespielten

Elf Spielteilnehmer tippten einen Fünfer mit Zusatzzahl. Vier Niederösterreicher, zwei Vorarlberger, zwei win2day-User, ein Salzburger, ein Oberösterreicher und ein Wiener gewannen damit jeweils mehr als 52.000 Euro.

Quelle